Welches Bild von Weihnachten hast du?



Die meisten von uns fanden es als Kinder aufregend und bezaubernd, sich einen großen, dicken, allwissenden Weihnachtsmann vorzustellen, der in einer Nacht einmal um den ganzen Planeten reisen kann.

Doch heute würde ich mir lieber einen realistischeren Weihnachtsmann wün-schen, den ich Dinge fragen könnte, wie:

„Musstest du schon Mal ein paar deiner Elfen aus wirtschaftlichen Gründen entlassen?“

„Wäschst du deine Klamotten immer selbst?“

„Bist du schon Mal in Rentierkacke getreten?“

„Nervt dich dein „Ho Ho Ho” manchmal eigentlich selbst?“

„Also mal ganz ehrlich, hattest du deinen Job schon Mal so richtig satt?“


Es macht Sinn, dass wir ein realistisches Bild der Weihnachtszeit vor Augen haben. Wenn die Realität nicht zu dem Bild der idealen Weihnachtszeit passt, das ich mir vorstelle, dann kann es passieren, dass ich so sehr enttäuscht werde, dass ich die schönen und bedeutsamen Momente total verpasse.


Ich habe ein paar Freunde, deren Bilder von Weihnachten dieses Jahr anders aussehen, als sie dachten:

Ein Cousin der Mitten im Kampf gegen ein aggressives Krebsgeschwür steckt.


Ein junges Ehepaar, das gerade durch den Prozess der Scheidung geht.

Ein enger Freund der seit Monaten immer noch auf der Suche nach einem Job ist.

Junge Eltern, die Weihnachten im Krankenhaus bei ihrer neugeborenen Tochter mit Down Syndrom verbringen.


Wenn du dieses Jahr die Weihnachtsfotos deiner Freunde und Verwandten siehst, halte einmal lange genug inne, um die Gesichter genau zu betrachten. Hinter jedem Gesicht steckt eine Geschichte. Entscheide dich dazu, zu akzeptieren, dass unsere Fotos von Weihnachten wahrscheinlich nicht so perfekt aussehen werden, wie wir gehofft hatten.

Es geht an Weihnachten letztendlich nicht um eine schöne und magische Zeit, in der alle unsere Wünsche wahr werden. Es geht um eine Geschichte, die viel bedeutungsvoller als all die scheinheilige Harmonie ist. Ein Kind, das vor 2000 Jahren geboren wurde, damit seine Geschichte der Erlösung und Wieder-herstellung zu unserer Geschichte werden kann.


Was auch immer die kommende Zeit bei dir passiert, lass nicht zu, dass du dich in deinem perfekten Bild von Weihnachten verlierst und dadurch die größere Geschichte verpasst, von dem was Gott getan hat und was er heute in deinem Leben tun möchte.





Autor: Reggie Joiner Original Artikel: https://theparentcue.org/a-realistic-christmas-picture/

Ins Deutsche übersetzt von Nora Wendt (Die Übersetzung enthält einige inhaltliche Anpassungen.)

7 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen