Wie du die Zeit, die du mit deinem Kind hast, voll ausnutzen kannst



Von dem Tag, an dem dein Kind geboren wurde, bis zu seinem 18. Geburtstag sind es genau 936 Wochen. Stell dir vor, du hast ein Glas, in dem 936 Murmeln sind, und jede Woche nimmst du eine Murmel heraus. Wenn du die Wochen, die dir noch mit deinem Kind bleiben, zählst, dann wird jede einzelne Woche für dich plötzlich mehr zählen.


Ich habe vier Kinder und in dem Murmel-Glas meines ältesten Sohnes sind noch vier Murmeln. Eins. Zwei. Drei. Vier. Vier Murmeln. Die letzten Prüfungen. Der Abschlussballanzug. Das Abschluss-zeugnis. Mir bleibt nicht mehr viel Zeit bevor das kleine Baby, das vor 18 Jahren in mein Haus kam, es wieder als ein Mann verlassen wird.


Wenn ich zurückschaue, dann kann ich dir gar nicht genau sagen, wo all die 936 Murmeln geblieben sind. Manche Wochen habe ich damit verbracht einfach nur das kleine Babygesicht auf meinem Schoß anzustarren, manche Wochen habe ich damit verbracht Lego-Trucks zusammenzubauen, meinem Sohn zuzuhören, wie er mir sein erstes Buch vorliest, gemeinsam eine große Portion Eis zu essen, coole neue Shirts mit ihm einzukaufen, über Gott zu reden, über Mädchen zu reden, mit ihm Selfies zu machen, einen Anzug für seinen Abschlussball zu kaufen…


Wenn ich zurückschaue, dann sind es nicht die „großen“ Momente, an die ich mich erinnere. Es sind die kleinen alltäglichen Momente, die herausstechen. Ich denke, die beste Art und Weise die „Murmeln zu verlieren“ ist, mich selbst verfügbar zu machen. So, wie wenn wir auf der Autofahrt zum Basketball über seinen Lieblingsfilm reden, wenn wir gemeinsam ohne Handys am Tisch essen, wenn ich ihm bei den Hausaufgaben helfe, wenn wir im Garten spielen, wenn ich eine Übernachtungsparty für ihn und seine Freunde schmeiße.


Eltern zu sein ist nicht einfach. Elternsein ist wie ein Mix aus den schönsten und schlimmsten Momenten deines Lebens. An dem einen Tag gibst du deinem Kind in Liebe einen Ratschlag und am nächsten Tag schreist du es wütend an. Manche Momente verbringst du damit, Beziehung wiederherzustellen und andere einfach nur im Sandkasten zu spielen. Doch beides sind wertvolle und wichtige Momente.


Ich will dich ermutigen, deine Zeit mit deinem Kind zu nutzen. Vielleicht fühlt es sich so an, als wären da noch so viele Murmeln im Glas deines Kindes, doch ehe du dich versiehst, liegen auf einmal nur noch vier Stück drin.

Also, bleib dran! Du kannst das! Denk dran: Immer eine Murmel auf einmal.





 

Autor: Autumn Ward Original Artikel: https://theparentcue.org/one-marble-at-a-time/

Ins Deutsche übersetzt von Nora Wendt (Die Übersetzung enthält einige inhaltliche Anpassungen.)

40 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen